Weihnachtssprüche über Hoffnung



Gott, wie ist die Zeit vergangen,
und schon ist wieder Weihnachtszeit.
Mit erwartungs- und hoffnungsvollem Bangen,
erwarten wir die friedvollste Zeit.
Vier Lichtlein zünden wir bald an,
und warten auf den Weihnachtsmann.
Euch allen ein frohes Weihnachtsfest,
mit Ruhe und Frieden und dem ganzen Rest.

Die Kinder kommen immer dichter,
die Straßen zieren helle Lichter,
die Kinder beginnen zu spionieren,
und hoffen darauf Plätzchen zu probieren.
Das Haus erglänzt in hellem Schein,
da ziehen Ruhe und Frieden ein.
So schön ist die Vorweihnachtszeit,
macht uns alle fürs Fest bereit.

Weihnachtsmärkte freuen sich über reges Treiben,
weihnachtliche Lichter spiegeln sich in den Scheiben,
Die Wunschliste die geht schnell von der Hand,
den die Wünsche steigern sich täglich rasant.
In der Kirche sind Hoffnung und Liebe die wichtigsten Worte,
Ruhe, Besinnlichkeit und Frieden für alle Orte.
In der Weihnachtszeit möge nun nicht regieren das Geld,
sondern Frohsinn und Freude erfülle die Welt.
Dann würden wir alle sehr glücklich sein,
und das begießen wir gerne mit einem Glühwein.

Im Advent öffnen sich die Kalendertüren,
ein Paket der Hoffnung wir schnüren.
Menschen hektisch durch die Läden laufen,
um noch schnell die letzten Geschenke zu kaufen.
Während der Glühwein den Körper erwärmt,
dann so mancher von Weihnachtsfreuden schwärmt.
Von Besinnlichkeit, Hoffnung und Ruhe träumen alle,
drum befreien wir uns aus der Stressfalle.
Genießen die festlichen Tage in Stille,
das ist besser als jede Pille.
Drum geben wir alle besonders Acht,
damit wir erleben eine frohe Weihnacht.

Den Heiligenabend können wir kaum noch erwarten,
schließlich bekommen wir unseren Gänsebraten.
Der Tannenbaum erstrahlt im Lichterglanz mit der Zeit,
und gespannte Vorfreude macht sich beim Menschen breit.
Die Kinder abends durch das Schlüsselloch sehen,
wollen am liebsten gleich zu den Geschenken gehen.
Doch über all dem turbulenten Treiben,
sollten wir uns unter die Nasen reiben,
den Sinn des eigentlichen Weihnachtsfest,
sonst können wir vergessen den ganzen Rest.
Begrüßen wir des Christkinds Geburt,
und hoffen auf Liebe und Hoffnung als Sicherheitsgurt.