Traurige Sprüche zum Posten auf Facebook



Ich sehe schon wieder in Dein Gesicht.
Ins virtuelle, Dein reales kenne ich nicht.
Würde gerne mehr von Dir wissen,
auch wenn mich Deine Freunde dissen.
Sie kennen mich nicht und urteilen schon,
Undank ist der Welten Lohn.
Beurteilen mich allein durch mein Denken,
versuchen sie gegen mich zu lenken.
Bin eigentlich hier um Freunde zu finden,
doch überlege ich nur noch zu verschwinden.
Mich zu entziehen dem Größenwahn,
doch wie komme ich dann noch an Dich ran?
Melde Dich wenn Du die Worte liest
und glaubst das Du mich auch vermisst.

Schon lange wollten wir uns sehen,
ein Eis gemeinsam essen gehen.
Doch immer wieder sagst Du ab,
die Zeit bei Dir wäre derzeit knapp.
Viel Arbeit und Gespräche mit Freunden,
lassen Dich auch öfter verleugnen.
Doch sehe ich wenn Du online bist,
glaube nicht das Du mich vermisst.
Hast mich bei Beziehung angegeben,
dabei kennen wir uns nur im virtuellen Leben.
Ins reale Leben will ich Dich nehmen,
Dir das Gefühl von Geborgenheit geben.
Doch musst Du es zulassen und mir glauben,
ich will Dir nicht die virtuelle Identität rauben.

Eine Träne rinnt hinab,
auf meine Schulter und verfehlt knapp,
das Bild von Dir auf meinem Tisch,
ich zaghaft jetzt darüber wisch.
Haben uns über Facebook kennengelernt,
getroffen und voneinander geschwärmt.
Doch seit dem Treffen höre ich nichts mehr von Dir,
obwohl es so toll lief und Du sagtest mir,
ich wäre die Frau Deiner täglichen Träume,
entpuppen sie sich doch nur als Schäume?
Gehörst Du zu den Menschen hier,
die nicht sagen die Wahrheit mir?
Mich lassen in einem sicheren Glauben,
mir jede Nacht den Schlaf nun rauben.
Wenn Du mich nicht willst sag es klipp und klar,
dann bin ich für Dich auch nicht mehr da.

Was ist Liebe, Freundschaft hier?
Diese Frage stellt sich mir.
Freunde sammeln, online rumgammeln,
aber vor realen Treffen bammeln.
Ich wollte Dich doch nur lernen kennen,
mit Dir gemeinsam durch die Sommerluft rennen.
Doch müsstest Du, soviel wird mir klar,
Deine Identität preisgeben, das ist wahr.
Wärst Du ehrlich gleich gewesen,
wären ausgeblieben diese Spässchen.