Sprüche zur Geburt eines Geschwisterchens



Jetzt bist Du da,
Du bist so klein –
in eine meiner Hände,
passt Dein ganzes Köpfchen rein.

Schon jetzt hab ich Dich furchtbar gern,
möcht Dich auf keinen Fall mehr missen,
und ob ich nah bin oder fern –
dass Du bei mir bist, werd ich jetzt immer wissen!

Wir werden miteinander lachen,
und vielleicht hin und wieder streiten,
so wunderschöne Sachen machen –
und uns ein Leben lang begleiten!

Am Anfang war ich skeptisch –
Du bist jetzt der Star,
alle sind so hektisch
und Du bleibst jetzt wohl da?

Dann sah ich Deine Augen
und hielt Dich mal im Arm –
ich wollte es kaum glauben:
Du bist ganz wunderbar!

Na Du – wie sehr freust Du Dich?
Soviel Aufruhr gibt’s daheim:
ein neues, kleines, schönes Licht
zieht jetzt bei euch ein.

Wie ich mich freu:
nie wieder alleine spielen,
zusammen um die Wette schielen,
jeder Tag mit Dir ist neu.

Zusammen Bücher und Bilder entdecken,
ich zeig Dir mein Lieblingstier,
wir basteln Wunder aus Papier,
und nachts können wir Mama und Papa wecken!

Du kannst ja gar nicht sprechen,
und wo sind Deine Haare hin?
Lachst Du da Mamas Lächeln?
Und ist das Papas Kinn?

Warum weinst Du denn soviel?
Und wieso kannst Du nicht rennen?
Komm – wir machen einen Deal:
Du grinst mich einfach wieder an und wir lernen uns kennen!

Spielzeug teilen,
um Schokoladenstückchen feilen,
um die Wette nach Mama schreien,
zusammen Indianer und Elfen und Zwerge befreien,
wegen einem Buntstift ringen,
zusammen Lieblingslieder singen,
tanzen, rennen, Geschichten erfinden,
und Hindernisse überwinden,
streiten und wieder vertragen:
und sich ganz, ganz gerne haben!

Beim Windelwechsel assistieren,
Schlafliedsingen organisieren,
Kleinkind genauestens inspizieren,
über’s Lachen amüsieren.

Sprachbarrieren akzeptieren,
Papa abends reservieren,
Schlafmangel gut kompensieren –
mit Oma Neuigkeiten konferieren.

Neue Geräusche eruieren,
Baby aklimatisieren,
und bestimmt nicht provozieren
gute Beziehung anvisieren.