Sprüche zum zweiten Kind



Erst ein Kind und dann zwei,
jetzt ist es mit der Ruhe
endgültig vorbei.

Kinder kann man nie genug haben,
sie werden die Kosten der Rente tragen.
Sie werden uns pflegen wenn wir alt sind
und sie schon lange nicht mehr ein Kind.

Einzelkinder sind nicht wirklich toll,
damit wird auch nicht die Bude voll.

Ist das erste Kind am Laufen und erzählen,
können Eltern aus freien Stücken wählen,
ob sie wollen unbedingt
noch ein zweites Kind.

Wenn auf das erste Kind folgt das Zweite,
dann suchen Nachbarn oft das Weite.
Denn statt einem schreien jetzt zwei,
wer ist da schon gerne dabei.

Das zweite Kind, das läuft wie von alleine,
gerade wenn es kommt auf seine Beine.
Doch bis es stehen und auch laufen kann,
nimmt es nicht nur Eltern in seinen Bann.
Erst wird lächeln und viel weinen,
bis es laufen kann auf seinen beiden Beinen.

Wer schon ein Kind hat weiß,
welcher Lohn ein Kind bringt
für welchen Preis.
Daher wissen Eltern gut,
was sie müssen tun
mit ihrer Brut.

Wo ein Kind satt wird, werden auch zwei satt,
insofern man genügend Essen hat.
Doch zuerst da wird das Kind nur trinken,
die Windeln werden furchtbar stinken.
Dann erst bekommt das Kind die Zähne
und auch eine wilde Mähne.
Es wird sprechen und laufen wie das erste Kind,
die Zeit bis dahin wird vergehen geschwind.

Erst ein Mädchen und dann einen Jungen,
ihr seid beide über euren Schatten gesprungen.
Habt gewagt das neue Abenteuer,
dafür werdet ihr belohnt bei der Steuer.

Jetzt ist das zweite Kind endlich da,
dabei lag es doch eigentlich nah,
das süße kleine Geschwisterkind,
dabei kam es so geschwind.
Jetzt könnt ihr nutzen die Kleider,
auch wenn sie noch zu groß sind, leider.

Endlich ist es nun so weit,
schon lange nicht mehr
seit ihr nur noch zu zweit.
Ich wolltet es so sehr,
ein weiteres Kind,
jetzt kam geschwind.

Ein süßes kleines Baby ist jetzt hier,
nun seid ihr nicht mehr drei, sondern vier.
Ihr haltet den kleinen Sonnenschein
auf euren Armen, so soll’s sein.