Sprüche über Ungewissheit



Warum lässt Du mich nur warten,
ich sitze allein im Garten.
Da Handy ist still, Du rufst mich nicht an.
Würde sobald Du Dich meldest gehen ran.
Doch nun muss ich mich üben in Ruhe,
scharre nervös mit den Schuhen,
über den Boden und warte auf Dich.
Denkst Du wenigstens manchmal an mich?
Hast mich verführt und mir gezeigt,
wie schnell sich mein Herz mit Dir verzweigt.
Mir Hoffnung gegeben und mich aufgebaut.
Habe mich sogar zu Lächeln getraut.
Doch jetzt wo ich warte und denke an Dich,
frage ich, was fühlst Du für mich?

Menschen sind grausam und Liebe ist schmerzhaft.
Hast es tatsächlich doch noch geschafft.
Verzweiflung in meinen Blick zu bringen,
dabei wollte ich fröhliche Lieder singen.
Den Sommer erleben mit Dir allein,
warum darf es nun nicht so sein?
Hast mir den Kopf verdreht und jetzt,
schaust Du mich an und meinst entsetzt,
zusammen passen wir beide nicht.
Sagst es mir doch tatsächlich ins Gesicht.
Hättest Du mich gelassen im Ungewissen,
würde ich Dich nicht so sehr vermissen.
Auch wenn ich Dich nicht kann allein für mich haben,
musst Du mich nicht lassen darben.
Gerne würde ich Dich mit ihr teilen,
dürfte ich trotzdem bei Dir verweilen.

Ungewissheit ist wirklich schwer,
ärgere mich darüber sehr.
Im guten Glauben war ich geblieben,
bis Du mir hast die Nachricht geschrieben.
Willst Dich heute treffen mit mir,
doch warum soll ich reden mit Dir?
Auf meine Nachricht hast Du nicht reagiert,
hast nicht mal ein Smiley geschmiert.
Auf einmal war ich für Dich nicht mehr da,
obwohl doch alles so schön mit uns war.
Bist zurück zu ihr,
nicht geblieben bei mir.
Ich weiß es schon,
auch ohne den Ton,
aus Deinem Mund oder in einem Brief,
warum lief es nun alles schief?

Verzweifle nicht und hebe den Kopf,
nicht Du sondern er ist der arme Tropf.
Wüsste er was er verloren hat,
wäre er von sich selber satt.
Dich schmoren zu lassen im Ungewissen,
ich hoffe er wird Dich sehr vermissen.
Dein Leben ohne ihn geht weiter,
der nächste Tag wird schon wieder heiter.