Sprüche über Lügen und Intrigen



Menschen sind Meister der Intrige,
sowohl im Frieden wie im Kriege,
sie drehen an der Geschichte Lauf,
und sind am Ende noch stolz darauf.

Lügen haben zwar kurze Beine,
doch manche kommen nie heraus,
nur wenige Menschen kennen keine,
die Lüge wohnt auch im besten Haus.

Intrigen beginnen mit leisem Flüstern,
oft sind sie gierig und auch lüstern,
ihre Schwestern sind meistens Lügen,
sie morden, sie schaden und betrügen.

Es wird auf der ganzen Welt gelogen,
dass sich die dicksten Balken biegen,
es wird auf der ganzen Welt betrogen,
weil viele nicht den Hals voll kriegen.
Es wird auf der ganzen Welt intrigiert,
da geht es um Macht und auch um Geld,
verraten, spioniert, kräftig manipuliert,
bestimmt die Lüge den Lauf dieser Welt.

Sie dient den Präsidenten, Königen, Grafen,
sie dient deren Streben nach Geld und Macht,
sie steht mit ihnen auf, geht mit ihnen schlafen,
sie hat schon viel Unheil, auch Kriege gebracht.
Die Intrige, sie hat eine lange Geschichte,
oft hat sie sogar stolze Häupter gekrönt,
sie kennt das Verderben und das Vernichten,
kein Mächtiger, der der Intrige nicht frönt.

Die Intrige macht Feinde aus Freunden,
wo sie regiert mit vergiftetem Wort,
kennt Betrügen so gut wie Verleumden,
die Intrige ist wohl des Teufels Hort.

Wenn ich einen Menschen früge,
bist Du frei von jeder Lüge?
Was denkst Du, würde er sagen,
besser ist’s gar nicht zu fragen.

Lüge mir doch noch einmal,
dass ich Deine Liebste wär‘,
ach, Du lügst so wunderbar,
weinen kann ich hinterher.

Selbst in alten Ehebetten
schläft sie oft in deren Mitte,
manche tat die Ehe retten,
sie lässt sich nicht lange bitten.
Lügen sind ja fast normal,
ich wünsche mir für eine jede,
die’s gibt in diesem Erdental,
dass einen einzigen Cent ich hätte.