Sprüche über die Erinnerung an die Kindheit



Ich war ein Lausebengel sondergleichen
niemand konnte mir das Wasser reichen.
War der Anführer einer Jugendbande
der Schulunterricht interessierte mich nur am Rande.
Ich hatte mit meinen Eltern immer Streit
und nutzte zum faulenzen jede Gelegenheit.
Doch mit den Jahren musste ich erfahren
dass man seine Ziele doch sollte bewahren.
So wandelte ich mich – wurde ein guter Junge
und hütete dann meistens meine spitze Zunge.

Ich wuchs sehr gut behütet auf
und hatte gute Freundinnen.
Hervorragende Zeugnisse bestimmten meinen Lebenslauf
als Mädchen kann man sowieso nur gewinnen.
Die Jungs im Griff – so soll es sein
sich stundenlang schminken und auch aufstylen.
Auch in der Disco war ich nie allein
so taten die jungen Männer um mich nur verweilen.
Es war so schön die Jugendzeit
auch wenn ich zickig war in der Pubertät.
Ich habe diese Zeiten nie bereut
die Kinderzeit und Jugend doch so schnell vorübergeht.

Als Kind habe ich viel Blödsinn doch gemacht
und dennoch viel gelernt für mein weiteres Leben.
Oft habe ich mich mit meinen Eltern sehr verkracht
doch haben sie mir auch viel mitgegeben.
Die guten Ratschläge noch von Oma und Opa halfen mir sehr
um in den Griff zu bekommen die Pubertät.
Denn schoss ich oft in der Jugend quer:
die Einsicht zur Besserung war nie zu spät!

Im Kindergarten schon, da lernte ich
sei immer lieb und brav – ganz sicherlich.
Dann in der Schule erlangen gute Noten
und prügeln mit anderen Kindern war verboten.
Doch daran gehalten habe ich mich selten
zwischen mir und Benehmen lagen Welten.
Im Laufe der Jahre geriet ich „auf die schiefe Bahn“
und klaute, „zog um die Häuser“ im Jugendwahn.
Doch diese Erfahrungen belehrten mich
und wurde lieb und brav – ganz sicherlich!

Meine Eltern waren immer für mich da
sie erzogen mich zu einem Musterkind.
Ich wurde ein guter Schüler – die Noten waren wunderbar
meine Eltern für mich die Besten sind.
Schnell baute ich mir auf einen guten Freundeskreis
ich war beliebt – hatte eine schöne Jugendzeit.
Mein Selbstvertrauen und Optimismus jetzt ist der Beweis
heute schätze ich die damals erlebte Geborgenheit.
Wer seine Kindheit und Jugend hat so erlebt
kommt als Erwachsener ganz sicher weiter.
Man ist zu Höherem dann stets bestrebt
und besteigt erfolgreich seine Lebensleiter!