Schöne Sprüche über das Verliebt sein



Was fliegt denn da in meinem Bauch?
Der Schmetterling der großen Liebe,
nach gutem altem Menschenbrauch
wünsch‘ ich mir, dass lang er bliebe.

Manche wünschen sich Geschmeide,
manche wünschen sich ein Haus,
manche dass der Sommer bleibe
und ich wünsche mir den Klaus.

Liebe ist eine zarte Blume,
man muss sie gießen Tag für Tag,
sie wächst auch nur auf guter Krume,
und die Sonne ist es, die sie mag.

Verliebte, die sind außerirdisch,
sie leben auf ihrem Planeten
und selten noch haben sie Gäste
in ihre neue Welt gebeten.
Und der Planet heißt Zärtlichkeit,
er schwebt hoch in den Wolken droben,
schwebt sanft und ungeheuer weit
und ist aus Liebe nur gewoben.

Neue Liebe, die kennt keine Schranken,
kennt Fehler nicht und kein Kranken,
sie ist nur in sich selbst geborgen,
kennt auch kein Heute oder Morgen.

Wo die Liebe erst hingefallen,
da braucht es keine anderen Fallen,
Verliebte stecken nun mittendrin
und teilen sich den Hauptgewinn.

Verliebt zu sein, das ist der Trost
für jede der Plagen dieses Lebens,
wenn man sich neckt und man sich kost,
sind all diese Plagen nicht vergebens.

Wenn uns die Sterne noch näher rücken,
wenn Worte uns ganz leise beglücken,
wenn uns ein Blick so vieles gibt,
dann sind wir meistens schwer verliebt.

Liebe, die kniet ganz tief nieder,
Liebe hebt sehr hoch hinauf,
so ist’s im Leben immer wieder,
das ist des Schicksals schönster Lauf.

Die Sonne, der Mond, die Planeten,
alle freuen sich mit den beiden,
den beiden, die die Liebe gebeten,
sie ein Stück des Wegs zu begleiten.

Ganz unverhofft, so kommt es oft,
und plötzlich ist man schwer verliebt,
ein jeder glaubt, ein jeder hofft,
dass es dies Glück für ihn auch gibt.
Und wächst der Liebe Pflänzchen nun,
dann sieht man es vergnüglich sprießen,
nichts Schöneres gibt es zu tun,
als die Liebe zu leben und zu genießen.