Schlechtes Gewissen Sprüche



Wenn einen das schlechte Gewissen beißt,
dann sollte man wissen, dass es heißt,
das Problem möglichst schnell zu beheben,
um in Ruhe weiterzuleben.

Wenn Du einen Fehler begehst,
wisse, es ist nie zu spät,
man kann immer um Verzeihung bitten,
wenn man sich mit dem Freund zerstritten,
wieder gut machen was man getan,
wenn es einem anderen schlecht bekam,
das ist es, was wir tun müssen,
denn so beruhigen wir unser Gewissen.

Mit schlechtem Gewissen kann man nicht leben,
denn es wird niemals Ruhe geben,
bis man nicht selbst sorgt für inneren Frieden,
und negative Gedanken und Taten wird besiegen.

Vom schlechten Gewissen muss man sich befreien,
dann kann man im Leben sich wieder freuen.

Ganz egal was man schlechtes tut,
dass Gewissen lässt einen nie in Ruh.

Das Gewissen kann Menschen dazu bewegen,
sich auf neue Lebenswege zu begeben,
zu begreifen, dass man schlechtes getan,
Dies macht einem nur das Gewissen klar.

Was wäre der Mensch ohne sein Gewissen?
Das möchte ich lieber gar nicht erst wissen.

Das schlechte Gewissen ist ein Signal,
dass etwas sich ändern muss radikal,
dass der Mensch sich eingesteht,
dass es wie bisher nicht weitergeht.

Rein ist unser nicht Gewissen nicht immer,
und ändern wir nichts, meldet es sich öfter
und alles wird nur schlimmer.

Das schlechte Gewissen ist von der Natur gegeben,
drum sollten die Menschen auch danach streben,
es anzuhören wenn es spricht,
Auf diese Weise bessert man sich.

Wenn da schlechte Gewissen schweigt,
dann ist ein Mensch dazu geneigt,
es so stark zu unterdrücken,
bis er es schafft, es gänzlich zu ersticken.

Wen ständig etwas bedrängt und stört,
tut es richtig, wenn er auf sein Gewissen hört.

Man kann sich eine schöne Welt nicht denken,
denn das Gewissen versucht immer uns dahin zu lenken,
das wir unsere Fehler verstehen,
sie wieder gut machen und das nächste Mal umgehen.

Ein schlechtes Gewissen ist wie ein Freund,
das einen Menschen von seiner Qual befreit,
ihn dazu drängt, sich zu verändern,
und sich zum besseren zu wenden.