Ex-Freund vermissen Sprüche



Die Zeit mit ihm war wunderschön,
warum, sag mir, musste er geh´n?
Warum hat er mich nur verlassen,
was dachte er wohl zu verpassen?

War ich ihm nicht gut genug?
Dachte er mein Handeln wär Betrug?
Fand er die Zeit mit mir zu fad?
Wusste er sich keinen Rat?

Für mich war er mehr als genug!
Nie dachte ich jemals an Betrug!
Die Zeit mit ihm war mir so heilig!
Ich hoffe, diese Trauer teil ich…

Ich hoffe, er vermisst mich auch.
Ich hoffe, dass er mich noch braucht.
Ich hoffe, er kommt schnell zurück.
Ich hoffe, wir finden zu neuem Glück.

Kann nicht sagen, wie ich ihn vermisse.
Kann nicht beschreiben im Herz die Risse.
Ich würde zu ihm fahren, wo er nun ist,
weil mein Herz ihn so vermisst.

Verlassen stehe ich nun da,
und bin mir schon fast gewahr,
dass er mich sicher so vermisst
wie mein Herz, das einsam ist.

Ich sitze hier in meinem Zimmer,
höre kaum mein eignes Gewimmer.
Ich will nur, dass es ihm auch so geht,
dass er geläutert vor mir steht,
dass er mir sagt, es war ein Fehler und
mich küsst, dass die Liebe wird gesund.

Ist er jetzt bei einer andern?
Kann sein Herz so schnell doch wandern?
Oder sitzt er so wie ich,
weinend, schreibend an dem Tisch
und sucht nach diesen richt´gen Worten,
die zurück nehmen das große Morden
an unseren Herzen und dem Glück,
das uns stets verband, Stück um Stück.

Ein ‚Ex‘ steht nun vor meinem Freund.
Ich hoffe, dass er sehr bald bereut –
so wie ich – die Fehler, die wir gemacht.
Ich hoffe, dass er dann sacht
sich mir bald wieder annähert,
und damit mein Leiden schmälert.

Ich vermisse ihn, so wie ich nie vermisste,
die Reste unserer Beziehung in einer Kiste.
Ich öffne sie im Stundentakt und bitte,
dass ich höre seine Schritte.
Ich will, dass er vor meiner Tür steht
und dass ‚Er‘ und ‚Ich‘ ins ‚Wir‘ zergeht.

Seit langem will nur Unglück sprießen,
wo ich nur kann Tränen vergießen.
Das Feld meiner Verlassenheit,
gedüngt von seiner Eitelkeit.